Schlagwort-Archiv: Rafael

Wir Fans haben es überstanden!

Als ob diese Saison aus HSV – Sicht noch nicht genügend Qualen für uns bereit gehalten hätte. Nein, ganz offensichtlich nicht. Ein schwaches Spiel mit einem noch schwächeren HSV. Das wir nicht höher verloren haben ist ganz sicher nicht das Verdienst unserer Spieler, sondern eher der vornehmen Zurückhaltung der Gastgeber zu zuschreiben.

Ich bin äußerst zufrieden mit dem Klassenerhalt, aber das war es denn auch schon in dieser 49. Spielzeit. Wir Fans hätten wahrlich oft genug gute Gründe gehabt unseren Protest gegen die abgelieferte Leistung der Mannschaft kund zu tun. Wir wollten absolut erstklassig bleiben. Mit der heute gezeigten Leistung würde es auch in Liga 2 sehr, sehr schwierig den Klassenerhalt zu schaffen.

Gesamt:

 

FC Augsburg

Hamburger SV

 

Torschüsse:

15

12

 

Ecken:

2

6

 

Abseits:

1

1

 

Fouls:

15

10

 

Ballbesitz in %:

45

55

 

Ballkontakte:

540

647

 

Pässe gespielt/ angekommen/

in Prozent

349

307

87,97

450

396

88,00

 

Kilometer:

108,1

108,8

 

Die aufgelisteten Zahlen spiegeln in keiner Weise die katastrophale Qualität dieser Partie und insbesondere der HSV – Leistung wieder. Das fängt schon mit der Zahl der HSV Torschüsse an. Waren das nicht eher Rückgaben die Jentzsch zu bewältigen hatte? Was nützt der überwiegende Ballbesitz wenn auf das eigene Tor gespielt wird? Was nützen mehr Ballkontakte, mehr gespielte und angekommene Pässe wenn die entscheidenden Zweikämpfe verloren werden oder schlimmer noch sie wie beim Gegentor gar nicht erst gesucht werden. Wer nicht in den Zweikampf geht oder ihn vermeidet hat ihn schon verloren!

Statt eines engagierten und weitgehend vom Druck der Vorwochen befreiten Spiel bei dem deutlich sichtbar wird, dass die aufgebotenen Spieler aus der zweiten Reihe sich für die neue Saison anbieten wollen, dass man sieht sie wollen und man ihre Fähigkeiten erkennen kann bekommen wir eine desolate, uninspirierte Leistung angeboten. Der einzige spielende HSVer der heute überzeugen konnte stand mit Sven Neuhaus im Tor. Ihm ist das 1 : 0 der Augsburger durch Koo nicht anzukreiden, wohl aber Töre, der die Flanke nicht verhinderte und Westermann der Koo im eigenen Strafraum unbewacht ließ. Dass aus weiteren Fehlern nicht mehr Kapital für den FCA herausgesprungen ist liegt für mich definitiv nur am heutigen Gegner und ganz sicher nicht an unserem Potential.

Meine Einzelkritik beschränkt sich heute auf zwei Positionen: Torwart und Feldspieler. Torhüter Sven Neuhaus: ohne Fehl und Tadel, alle Feldspieler: Schulnote 5.

Westermann beklagte nach Abpfiff die Einstellung, den Charakter einiger Mitspieler und das tat wie ich finde zurecht. Das Prinzip nimm du ihn, ich ihn sicher galt auch heute wieder. Andere wollten mit dem Kopf durch die Wand und scheiterten. Aber statt es wieder und wieder zu versuchen und vielleicht auch ein bisschen intelligenter zu versuchen fielen diese Spieler nur dadurch auf, dass sie nicht zu sehen waren. Sich vielleicht entmutigen ließen. Andererseits zeigt mir dieser Auftritt, dass einige Spieler nicht die Klasse haben in einer ebenso schwierigen nächsten Saison dem HSV wirklich helfen zu können und andere scheinen von ihrer Einstellung her keine professionellen Fußballspieler zu sein, sondern Lust und Laune Kicker vom Strand.

Mutmaßung: Vielleicht wollte Thorsten Fink seinem Sportchef Frank Arnesen aber auch dem restlichen Vorstand und dem Aufsichtsrat deutlich vor Augen führen, dass zur nächsten Saison zielgerichtet mit den Spielern nachgerüstet werden muss, die uns dringend fehlen. Und uns fehlt es an allen Ecken und Kanten. Die Torwartfrage klammere ich jetzt bewusst aus, da sowohl Drobny als auch Adler eine Lösung für die Nr. 1 sind. In der Abwehr fehlen mir vor allem zwei Back up für Diekmeier und Aogo, die den beiden ordentlich Konkurrenz schaffen. Nach dem Sicheren Abgang von David Jarolim sollten sich auch Robert Tesche und Per Ciljan Skjelbred neue Vereine suchen. Das war nicht nur heute nichts. Wir brauchen im Mittelfeld einen bundesligaerfahrenen Sechser und mindestens einen kreativen für das offensive Mittelfeld. Auf den Außenbahnen sind eigentlich gut besetzt, aber es steht die Frage nach der Vertragsverlängerung von Jansen an. Die ist zurzeit offen und somit auch sein Verbleib. Dies gilt auch für Arslan. Töre, der Held der Hinrunde hat nicht nur heute äußerst wenig gute Szenen in der Defensivarbeit gehabt und war für mich heute auch offensiv nur auf niedrigsten Niveau unterwegs. So darf gerne zu Galatasaray wechseln. Sala war heute stärker als Töre, aber auch er muss deutlich zulegen wenn er ein gestandener Bundesliga – Profi werden will. Gut das mit Beister bis 2016 verlängert werden konnte. IM Angriff ging außer Harmlosigkeit heute gar nichts. Weder Berg noch Guerrero haben heute Bundesligareife bewiesen. In dieser Verfassung sind die beiden kein bundesligatauglicher Sturm. Die heutigen Einwechselspieler konnten einem nur noch leidtun.

Es war ein ausgesprochen unwürdiges, aber zum Saisonverlauf passendes Ende der schlechtesten HSV Saison seit Einführung der Bundesliga. Uwe Seeler und Manfred Kaltz sind jetzt den Makel los mit ihren jeweiligen Teams 1966/1967 und 1972/1973 die bisher schlechtesten Saisonleistungen gebracht zu haben.

Die Bundesliga macht jetzt Pause bis 24.08.2012. Eine Woche zuvor wird die erste DFB – Pokal – Runde ausgespielt. Es sind von heute, Sonnabend den 05.05.2012 noch 111 Tage bis zum Beginn der 50. Bundesligaspielzeit. Zeit die der HSV dringend nutzen muss um zielgerichtet verstärkt und vorbereitet in Jubiläumstour gehen zu können.

Trotz der langen Pause im Ligabetrieb wird es hier mit Transfergerüchten und Transfers, Berichten zur EM und der außerordentlichen Mitgliederversammlung weitergehen. Außerdem ist eine umfangreiche Saisonbilanz geplant.

Aufstellungen:

FC Augsburg: Jentzsch – Verhaegh, Sankoh, S. Langkamp, Ostrzolek – Hosogai, Callsen-Bracker, – Koo, Baier, Bellinghausen – Rafael

Reservebank: Gelios (Tor), Davids, M. Ndjeng, Sinkala, Oehrl, Werner, Moravek,

Trainer: Luhukay

Hamburger SV: Neuhaus – Diekmeier, Bruma, Westermann, Aogo – Tesche, Skjelbred – Sala, Töre – Guerrero, Berg

Reservebank: Mickel (Tor), Mancienne, Arslan, Jansen, Rincon, Petric, Son

Trainer: Fink

Tor: 1 : 0 Koo (34. Min, Vorarbeit: Verhaegh),

Einwechslungen: 59. Min. Ndjeng für Callsen–Bracker, 65. Min. Sinkala für Langkamp, 66. Min. Son für Sala, 70. Min. Davids für Bellinghausen, 71. Min. Rincon für Skjelbred und Petric für Berg,

Gelbe Karten: 63. Min. Guerrero, 70. Min. Aogo, 76. Min. Rafael, 85. Min. Koo,

Spielinfos:

Anstoß: Sa. 05.05.2012 15:30, 34. Spieltag – 1. Bundesliga

Stadion: SGL-Arena

Schiedsrichter: Gräfe (Berlin)

Assistenten: Häcker (Pentz), Dankert (Rostock)

Vierter Schiedsrichter: Salver (Stuttgart)

Zuschauer: 30.660

Werbeanzeigen

Schaulaufen

Nach dem nach dem 26. Spieltag (Heimniederlage mit 1 : 3 gegen den SC Freiburg) zu recht noch acht Endspiele angekündigt worden waren, ist es um so schöner für uns dieses letzte Endspiel nicht mehr zu benötigen. Für unseren Gastgeber, den FC Augsburg, es schon ein kleines Fußballwunder. Sowohl zu Saisonbeginn, als auch in der Winterpause der meistgehandelte Absteiger Nr. 1 hat sich zusammen mit uns vor Abstieg und Relegation in Sicherheit gebracht. Hierzu von mir herzlichen Glückwunsch.

Der FC Augsburg, beheimatet in der Fuggerstadt, kommt mit dem drittkleinsten Spieleretat aus. Auf ganze 15,5 Millionen Euro beläuft sich der Lizenzspieleretat. Nur Freiburg (13,5 €) und Kaiserslautern (15,0 €) geben weniger Geld aus. Für die bayrischen Schwaben war – wie uns – die Freude am vergangenen Sonnabend riesengroß und ein wenig hoffe ich darauf, dass die richtige „Nicht – Abstiegsparty“ der Gastgeber beim letzten Heimspiel stattfindet. Nicht zuletzt damit wir 14. bleiben.

Ein wenig Unruhe könnte es zu dem in Augsburg geben, denn die auslaufenden Verträge der Co – Trainer Jos Luhukays sind noch nicht verlängert und es wird schon relativ laut darüber gemunkelt, dass Luhukay ohne Verlängerung der Arbeitspapiere wohl vorzeitig den Verein verlassen könnte.

Bei den Augsburgern fehlen nach wie vor Bah und de Jong, während bei uns Drobny, Rajkovic, Ilicevic und Kacar verletzungsbedingt fehlen. Der sonst zumindest offiziell um Kontinuität in der Mannschaft bemühte Trainer Thorsten Fink bietet den Reservespielern im bedeutungslos gewordenen letzten Ligaspiel den Reservisten eine Chance sich zu präsentieren. Dieses geschieht allerdings vor ziemlich unterschiedlichen Hintergründen. Einigen will er damit für ihr gutes und positives Verhalten während der letzten schweren Wochen des Existenzkampfes danken. Die zweite Gruppe soll ihr Potential zum Saisonabschluss noch einmal demonstrieren weil diese Spieler in den letzten Wochen nur zu Minuteneinsätzen gekommen sind und die dritte Gruppe soll ihr Können für zukünftige neue Arbeitgeber zeigen. Näheres wer in welcher Gruppe und warum ist in den kommenden Tagen.

Die gemeinsame Bundesligahistorie umfasst genau ein Spiel. Das 1 : 1 vom 17.12. 2011. Tore 0 1 Oehrl (63. Min.) und 1 : 1 Guerrero (66. Min.). Darüber hinaus sind wir den Augsburgern nur einmal begegnet. Der HSV reiste erstmals am 24.10.1986 zum FCA. In der damaligen 2. Runde des DFB-Pokals gewannen wir mit 2:1. Am Ende dieses Pokalwettbewerbs stand der bisher letzte Sieg im DFB – Pokal 1987 gegen die Stuttgarter Kickers mit 3 : 1. Ein gutes Omen?!

Aufstellungen:

FC Augsburg: Jentzsch – Reinhardt, Sankoh, de Roeck, Ostrzolek – Hosogai, Brinkmann – Koo, Moravek, Bellinghausen – Rafael

Reservebank: Amsif (Tor), Gelios (Tor), S. Langkamp, Verhaegh, Baier, Callsen-Bracker, Davids, M. Ndjeng, Nebel, Sinkala, Thiede, S. Hain, Kapllani, Mölders, Oehrl, Werner

Trainer: Luhukay

Hamburger SV: Neuhaus – Diekmeier, Mancienne, Bruma, Aogo – Tesche, Skjelbred – Sala, Töre – Guerrero, Berg

Reservebank: Mickel (Tor), Westermann, Arslan, Jansen, Jarolim, Rincon, Petric, Son

Trainer: Fink

Es fehlen:

FC Augsburg: de Jong (Aufbautraining nach Syndesmoseriss), Bah (Aufbautraining nach Knieoperation), Gogia (Aufbautraining nach Außenbandanriss im Knie)

Hamburger SV: Drobny (Beckenprellung), Rajkovic (Innenbandzerrung), Ilicevic (Adduktorenprobleme), Kacar (Knöchelbruch), Besic, Labus, Stepanek, Sternberg, H. Behrens, Bertram, Castelen, Ingreso, Lam, Nagy, Tavares (alle nicht berücksichtigt)

Spielinfos:

Anstoß: Sa. 05.05.2012 15:30, 34. Spieltag – 1. Bundesliga

Stadion: SGL-Arena

Schiedsrichter: Gräfe (Berlin)

Assistenten: Häcker (Pentz), Dankert (Rostock)

Vierter Schiedsrichter: Salver (Stuttgart)

%d Bloggern gefällt das: